Segelfreizeit der Kinderwohngruppe Viersen

Unsere tollen Herbstferien am und auf dem Meer!

Sonntag 13.10.2019

Am späten Nachmittag fuhren wir mit unserem Bulli Richtung Harlingen.

Alle freuten sich riesig auf das Boot, was uns erwartet hat.  Als wir angekommen sind, sind wir alle erstmal ins Boot rein um zu gucken, wie es so aussieht. Es war schon sehr gemütlich doch auch sehr kalt. Die erste Nacht im Boot haben alle sehr gut überstanden.

Montag 14.10.2019

Wir starteten wie geplant in Harlingen und fuhren Richtung Terschelling.

Bevor wir uns auf dem Weg machten, haben wir uns alle unsere Regenkleidung übergezogen. Als dann alle fertig waren, mussten wir die Segel setzten. Es war echt sehr anstrengend, aber wir haben es trotzdem gut hingekriegt! Alleine haben wir das Segel hoch ziehen natürlich nicht gemacht, es hatte uns ein Mann namens Manno geholfen. Er war, glaube ich, der Kapitän vom Boot. Manno hatte einen Hund, sie hieß Tara und wir haben sie direkt in unser Herz geschlossen. Tara segelte jeden Tag mit uns. Wir kamen an und es war echt sehr schön.

Dienstag 15.10.2019

Von Terschelling nach Vliehland 

Als wir auf Weg nach Vliehland waren, hatten wir eine sehr starke Windgeschwindigkeit, also stand das Boot so auf der Kippe, dass man manchmal auf  die andere Seite gekippt ist. Es war sehr lustig. Da wir ja die hohe Windgeschwindigkeit hatten, haben wir uns nach vorne ganz aufs Boot gesetzt, sodass wir richtig nass geworden sind. Das hat echt Spaß gemacht!

Irgendwann kamen wir an die Sandbank und wir haben Seehunde gesehen. Es war so schön und wir haben sie richtig nah gesehen und wir hatten keine Scheiben vor unseren Augen, wir konnten sie einfach so richtig nah sehen. Das war echt schön, denn Seehunde sieht man ja nicht alle Tage.

Mittwoch 15.10.2019

Von Vliehland nach Texel

Auf nach Texel, darauf haben wir auch schon gewartet den Texel sollte echt schön sein.Wir sind echt lange nach Texel gesegelt und wir mussten zwischendurch auch ein paar Wenden machen. Das war gar nicht so anstrengend. 

Donnerstag 16.10.2019

Von Texel nach Harlingen

Auf dem Weg zurück nach Harlingen sind wir auch wieder etwas länger gefahren, aber dann haben wir Seehunde vor uns im Wasser gesehen und es war echt cool. Am Donnerstagabend sind wir in die Stadt gegangen und haben uns in eine Pizzeria gesetzt. Das Essen war sehr lecker und wir sind alle satt geworden.

Freitag 17.10.2019

Harlingen

Morgens um 9:00 Uhr sind wir aufgestanden, haben gefrühstückt und haben unsere Kleidung mit allem Drum und Dran  aufgeräumt und weggeräumt. Um 10:30 Uhr mussten wir das Boot verlassen und uns auf den Weg machen. Wir haben uns von allen verabschiedet und haben uns auf  den Weg nachhause gemacht.

Die Highlights :

Was alle echt super fanden, ist als wir auf dem Meer waren und die Sandbank mit den Seehunden gesehen haben. Die verschieden Inseln waren auch echt schön, es war sehr abwechslungsreich und es war echt schön jeden Morgen auf einer anderen Insel einzuschlafen und auch wieder aufzuwachen.

Aisha, Kinderwohngruppe Viersen