Jugendwohngruppen koedukativ

Außenwohngruppe Gnadental

Die Außenwohngruppe Gnadental bietet für 10 Mädchen und Jungen im Alter ab 14 Jahren einen Platz mit der Möglichkeit zur Persönlichkeitsentwicklung, Strukturbildung und zur Verselbstständigung an.

Die Jugendlichen mit ihren unterschiedlichen Problematiken werden von den Gruppenpädagogen individuell betreut und auf ihren Profilen, Bedürfnissen und Möglichkeiten hin unterstützt. Sie werden in ihrem gegebenen schulischen Intellekt gefördert, sowie in weiterführende Schulen und Ausbildungsstätten vermittelt. Die Mitarbeiter der AWG begleiten seit vielen Jahren schwierige pädagogische Prozesse vom Teenageralter bis hin zur Verselbständigung in die eigene Wohnung.

Arbeitsschwerpunkte: Der Schwerpunkt liegt auf der Verselbstständigung der Jugendlichen. Hierzu besteht die Möglichkeit aus der Gruppe heraus in eines der drei im Haus integrierten Appartements zu wechseln. Hierbei bleiben die Bindungen an die Gruppenpädagogen bestehen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt hierbei auf den Bereichen Schule und Ausbildung. In diesem Kontext steht im Nachmittagsbereich ein separater Hausaufgabenlehrer zur Verfügung. Die Gruppe zeichnet sich insbesondere durch ein langjährig eingespieltes Team aus, welches den Jugendlichen die notwendige Struktur und Bindungssicherheit bietet. Neben dem Ziel der Verselbständigung kann auch die Rückführung in den elterlichen Haushalt Zielsetzung der pädagogischen Arbeit sein.
                                                                                                     

Gruppeninfos kompakt

Gruppe nach: § 34 und 41 SGB VIII
Platzzahl: 10 und zusätzlich 3 Verselbständigungsappartements, die aus der Gruppe heraus belegt werden
Koedukativ: ja
Alter: 12 bis zur Volljährigkeit
Pädagogische Fachkräfte: 5  + 1 Hausaufgabenlehrer nachmittags
Zusatzausbildungen: eine Fachkraft mit NLP Zusatzausbildung, eine zertifizierte Traumapädagogin in Ausbildung
 

Räumlichkeiten: 2 Büroräume, 5 Doppelzimmer, 1 Einzelzimmer und 2 Verselbständigungsappartements.


Sozialräume: 1 große helle Küche mit integriertem Esszimmer mit Zugang zur Terrasse und Garten, sowie großem offenen Wohnraum.
3 Badezimmer, 1 Waschraum im Keller mit Trockenraum.


Gruppenleitung: Frau Schulz

 

Für das Training der Selbstständigkeit stehen den Jugendlichen in der AWG Gnadental, 2 Appartements mit separatem Eingang zur Verfügung. Die Verselbständigung erfolgt aus der Gruppe heraus. Dies hat den Vorteil, dass die Jugendlichen auch weiterführend, von den ihnen vertrauten Pädagogen im Verselbständigungsprozess begleitet werden können.

Die Einbeziehung zusätzlicher therapeutischer Hilfen ist ein weiterer Bestandteil des Aufgabenbereichs der Gruppenpädagogen. Die Gruppe zeichnet sich durch eine sehr gute Integration in das Gemeindewesen und den Sozialraum aus.