Tagesgruppen

Tagesgruppe Rheinstr., Viersen

Die Tagesgruppe richtet sich an Familien, die Probleme bei der Erziehung ihrer Kinder haben und  ambulante Beratung und Unterstützung nicht ausreicht. Die Kinder werden mittags durch einen Fahrdienst von der Schule abgeholt und bis 17:30 Uhr in der Tagesgruppe betreut. Im Anschluss werden die Kinder dann zu ihren Familien nach Hause gebracht.

Wenn in Familien Entwicklungsverzögerungen des Kindes, soziale Integrationsstörungen, AD(H)S, Schulprobleme, Lernschwächen, psychische oder seelische Störungen belastende Themen sind, bietet das erfahrene Team der Tagesgruppe Entlastung und Hilfe an. Die Einbeziehung der Eltern in die Arbeit der Tagesgruppe ist ein unverzichtbarer Baustein und Wirkfaktor. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem sozialen Umfeld und Institutionen, insbesondere mit Schulen und Therapeutinnen statt.

Die Tagesgruppe ist nicht nur eine Betreuung des Kindes über Tag, sondern eine Hilfe für die ganze Familie. Unterstützt wird die pädagogische Arbeit des Teams durch den Einsatz eines Therapiebegleithundes.

Gruppeninfos kompakt

Gruppe nach: § 32 SGB VIII
Platzzahl: 9
koedukativ: ja
Alter: 6 bis 12 Jahre
Mitarbeiterzahl / Betreuungsschlüssel: 3 PädagogInnen, eine HW Kraft, 2 Fahrer

Räumlichkeiten: ein Haus auf drei Etagen mit Hausaufgaben-, Spiel- und Essräumen, großem Garten mit Spielgeräten

Sozialraum: Das Haus liegt im Stadtteil Viersen-Süchteln.

Gruppenleitung: Frau Ulrike Götz