Wohngruppe mit intensiver Elternarbeit

einHaus Krefeld

Kinderwohngruppe mit intensiver Elternarbeit 

Das Angebot einHaus bietet neun Mädchen und Jungen im Alter von 6-12 Jahren, deren familiäre Situation einen Verbleib im Herkunftshaushalt nicht erlaubt,  ein sicheres Zuhause für maximal 12 Monate.  Es ist ausdrücklich erwünscht und Teil der Konzeption, dass die Hauptbezugspersonen des Kindes am Gruppenalltag teilhaben und nach ihren Möglichkeiten das Kind begleiten, so dass es nicht zu Entfremdung und Beziehungsabbrüchen kommt.

Während das Kind untergebracht ist, wird intensiv mit den Eltern gearbeitet. Sie verpflichten sich verbindlich bei Aufnahme in einem Kontrakt an der Elterngruppe und am individuellen Elterncoaching teilzunehmen, das die Bindungs- und Erziehungsfähigkeit der Eltern stärkt. Das Erarbeitete können sie in der Gruppe mit dem eigenen Kind einüben. Pädagogisches Rahmenkonzept  der Betreuung der Kinder- und der Elternarbeit  ist das systemische Konzept der neuen Autorität von Haim Omer.

Im einHaus erfolgt eine Klärung ob es möglich ist das Kind in den Herkunftshaushalt zu reintegrieren. Bei Bedarf wird ein tragendes Netzwerk installiert. Ist dies nicht möglich suchen die Pädagogen gemeinsam mit dem zuständigen Jugendamt und der Familie nach einer langfristigen, geeigneten Unterbringungsform.

Die Kinder erleben im einHaus einen ritualisierten Alltag. Sie sollen Selbstwirksamkeitserfahrungen machen, lernen ihre Gefühle auszudrücken, ihre Ressourcen zu nutzen und Spaß haben.

Das Team ist multiprofessionell besetzt (Sozialpädagogen, Erzieher, Psychologin, Studenten und Praktikanten) und lebt die Haltung: die Familien sind Experten für ihr Leben, jedes Verhalten ist ein Lösungsversuch und sowohl Eltern und Kinder geben ihr Bestes.

Auf Anfrage sende Ihnen Frau Kranz gerne die Konzeption und Leistungsbeschreibung des Angebotes.