Schutzgruppen

Jungenschutzgruppe Explore (14 bis 17 Jahre)

Diese Gruppe fungiert als Außengruppe der originären Jungenschutzgruppe. Sie zeichnet sich durch eine geringere Gruppengröße und aufgrund der geplanten Belegungen durch eine verminderte Gruppendynamik aus. Die Gruppe wird in der Regel durch Jugendliche bewohnt, welche mit einer längeren Wartezeit für eine Anschlussmaßnahme zu rechnen haben oder auf Grund vorheriger Hilfemaßnahmen eine besonders intensive Betreuung benötigen.

Die Entscheidung über die Gruppenzusammensetzung findet intern statt. Inobhutnahmen werden weiterhin im Grundsatz in der originären Jungengruppe vorgenommen.

Gruppeninfos kompakt

Gruppe nach: § 42 SGB VIII
Alter:
14 bis 17 Jahre / bedarfs- und problemlagenorientiert
koedukativ:
nein

Mitarbeiterzahl / Betreuungsschlüssel: Der Stellenschlüssel ist orientiert an dem im Rahmenvertrag vorgegebenen Personalschlüssel von Intensivgruppen.

Räumlichkeiten: Die Gruppe befindet sich in einem umgebauten Bauernhaus. Die Jugendlichen sind in Einzel- und Doppelzimmern auf zwei Etagen untergebracht. Auf dem weitläufigen Außengelände befinden Sportmöglichkeiten, eine Grillecke, ein Gartenbereich zur landwirtschaftlichen Selbstversorgung und eine Scheune, die als Werkstatt genutzt werden kann.

Sozialraum: Die Inobhutnahmegruppen der Pädagogischen Ambulanz unterliegen  besonderem Schutz, da für einzelne BewohnerInnen zeitweise die Gefahr von Einflussnahme, Bedrohung und Übergriffen bestehen kann. Der Zugang zu den Gruppen ist somit beschränkt auf angemeldete BesucherInnen.