Ambulante Dienste

Aufsuchende Familientherapie

Familientherapie geht von einem humanistischen Menschenbild aus und orientiert sich an den Stärken der Menschen. Die Kraft für die Veränderung liegt in der Familie. Menschen und Situationen werden so akzeptiert wie sie sind. Die Familie wird ermutigt, Verantwortung zu übernehmen und selbst Lösungen zu finden. Die FamilientherapeutInnen begegnen den Klienten mit einer fragenden Haltung. Dabei gilt es an den Stärken der Familienmitglieder anzusetzen und so den Prozess der „Hilfe zur Selbsthilfe“ zu initiieren. Sie stellt ein ambulantes therapeutisches Hilfeangebot für Familien mit umfangreichen Problemen dar.

Die Aufsuchende Familientherapie trägt dazu bei, dass die Eltern wieder ihre Erziehungsfunktionen und –aufgaben in zufriedenstellendem Maße übernehmen. Dazu ist es notwendig, in einem therapeutischen Prozess, eingefahrene destruktive Problemlösungsstrukturen schrittweise aufzulösen und konstruktivere Formen der Konflikt- und Lebensgestaltung zu entwickeln.

ErzieherInnen, Diplom SozialpädagogInnen, Diplom SozialarbeiterInnen, DiplompädagogInnen, mit systemisch, beraterisch und familientherapeutischen Zusatzausbildungen.